Tui 2-2019 - tomalex-on-tour.de

„Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie dir an.“
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Taufreise/Jungfernfahrt mit der Neuen TUI Mein Schiff 2; Bremerhaven - Las Palmas
Taufe der Neuen Mein Schiff 2 in Lissabon

Urlaub gebucht

Gebucht!
Im Februar 2019 geht es auf eine 13 tägige Taufreise mit der Neuen Mein Schiff 2


Wir haben eine #Balkonkabine auf Deck 8# gebucht.

Reiseverlauf
In Lissabon soll die Taufe stattfinden.



Bremerhaven: Abfahrt
Tag 1:   Seetag
Tag 2:   Seetag
Tag 3:   La Coruña (Spanien)
Tag 4:   Leixões (Porto)
Tag 5:   Lissabon (Portugal)
Tag 6:   Lissabon (Portugal)
Tag 7:   Lissabon (Portugal)
Tag 8:   Seetag
Tag 9:   Cádiz (Spanien)
Tag 10: Seetag
Tag 11: Arrecife (Lanzarote)
Las Palmas (Gran Canaria): Abreise
... die Mein Schiff 2 ...
15.02.2019, Urlaub erfolgreich beendet .....

Lange Anreise, nass-kaltes Wetter, Verzögerung beim Ablegen in Bremerhaven, Sturm im Ärmelkanal, hohe Dünung im Atlantik, gesperrte Außendecks ....
es war eine aufregende und sehr schöne Reise mit vielen neuen Eindrücken.
 

Eindrücke und Bilder der Reise ... hier:

Wir haben eine kleine Auswahl unserer Bilder hier eingestellt und einige Erläuterungen dazu gegeben.
Alle Eindrücke können wir hier nicht vermitteln, denn dies würde den Rahmen sprengen.
Die Neue Mein Schiff 2
 
Einige Bilder der neuen Mein Schiff 2. Wir haben nicht alles abgelichtet, soll ja für andere auch noch was übrig bleiben.
Die Bilder sind zum Teil mit einem Walimex Pro 8mm Fischaugenobjektiv aufgenommen worden.
Für das ein oder andere Bild in den folgenden Galerien benutzte ich ebenfalls dieses Objektiv.

erster Stop: La Coruna (Spanien)
 
Leider war das Wetter nicht so gut, um die schöne Stadtansicht zu genießen. La Coruna wird wegen seiner verglasten Erker und Loggien auch die "Glasstadt" genannt. Wir erkundeten die Stadt zu Fuß, erklommen den Herkulesturm, ein römischer Leuchtturm aus dem 2. Jahrhundert und schlenderten durch die Gassen. Leider beherrscht auch der Zerfall das Stadtbild. Ein Abstecher in die kleine Markthalle durfte natürlich nicht fehlen. An der Strandpromenade entdeckten wir Straßenlaternen mit kleinen Bildern in den Masten.

Stadtansichten:

rund um den Herkulesturm:

zweiter Stop: Leixoes/Porto (Portugal)

Nach einer wackligen Überfahrt erreichten wir bei deutlich besserem Wetter Leixoes. Mit dem Busshuttle ging es auf nach Porto. Die Altstadt von Porto ist seit 1996 Weltkulturerbe. Wir schlenderten durch die schönnen Gassen, stärkten uns in einem Cafe´ und ließen uns treiben. An jeder Ecke fallen einem sofort die typisch portugisischen Fliesenmuster, Azulejos, ins Auge. So auch in der Kathedrale Porto und in der Kathedrale der Moderne, dem Bahnhof von Porto. Leider sind auch Anzeichen von Zerfall nicht ganz zu übersehen.

Stadtansichten:

Kathedrale von Porto / Bahnhof:

dritter Stop: Lissabon (Portugal)

In Lissabon waren wir ja 2017 schon. Also konnten wir uns ein wenig treiben lassen. Wir hatten ganze 3 Tage Zeit dazu und erkundeten den Stadteil Belem mit dem Hieronymuskloster, den Turm von Belem, das Entdeckerdenkmal und den LX Factory Markt am Fuße der "Golden Gate Bridge". Die kleinen Gassen (und die Cafes mit lecker Essen) im Stadteil Alfama blieben uns natürlich nicht verborgen. In Lissabon wird fleißig gebaut, das tut auch Not. Der Elevator de Santa Justa ist momentan eine einzige Baustelle. Einige Bilder sind ein wenig rund, dies liegt am "Fischauge", welches ich an meiner Kamera hatte. Die Tauffeier der Mein Schiff 2 vor der "Golden Gate Bridge" war super. Die Kamera blieb auf der Kabine. Bilder oder Videos findet Ihr im Netz. Ach ja, Graffits habe ich auch wieder jede Menge eingefangen ....

runde Sache:

Graffiti:

vierter Stop: Cadiz (Spanien)

In Cadiz waren wir 2017 auch schon. Also nutzten wir den bordeigenen Reiseservice und buchten einen Abstecher nach Jerez de la Frontera. Auf der Fahrt dorthin erzählte uns die Reiseleiterin so einiges über Jerez bzw. die sogenannten weißen Dörfer. Dann hatten wir ca. 4 Stunden "Freigang" und erkundeten die Stadt. Und ratet mal, was wir zu erst besichtigten? Richtig, die ortsansässige Markthalle mit ihrem üppigen Angebot an Fisch und frischen Gemüse. Danach erkundeten wir noch die Gassen mit den Cafes sowie die Alcázar of Jerez de la Frontera, eine Maurische Festung mit Palast & Gärten.

Alcázar of Jerez de la Frontera/Stadtansichten:

Marktgetümmel:

fünfter Stop: Arrecife (Lanzarote)

Die Inselhauptstadt Lanzarotes, nach unserer Ansicht nicht sonderlich sehenswert. Es ist eher der Reiz der Insel und das Farbenspiel des Umlandes. Der Künstler Cesar Manrique hat hier deutlich seine Handschrift hinterlassen. Dies haben wir erkundet. Wir besuchten den Aussichtspunkt "Mirador del Rio", den Kakteenhain "Jardin de Cactus" und das ehemalige Wohnhaus des Künstlers in Lavablasen. Dann schlenderten wir noch ein wenig am Hafen entlang und genossen die 25 Grad Celsius bei einer kühlen Cervesa.

Mirador del Rio/Jardin de Cactus:

ehem. Wohnhaus von Cesar Manrique in Lavablasen:

sechster und letzter Stop: Las Palmas (Gran Canaria)

Gegen 2 Uhr in der Frühe landeten wir an und ab 4:30 gingen die ersten Mitreisenden von Bord. Da unser Flug erst um 16:40 starten sollte, gönnten wir uns noch eine kleine Rundfahrt über den nördlichen Teil der Insel Gran Ganaria. Leider regnete es an dem Tag und wir konnten den Blick vom Vulkankrater Pico de Bandama nicht richtig genießen und auch der Ausflug nacht Teror war doch sehr feucht. Aber dies war alles ein Sinnbild für Gran Canaria mit seinen Mikroklimazonen. Im Norden meist feucht und im Süden sehr heiß und trocken. Nach einem Essenstop auf dem Schiff ging es dann zum Flughafen und ab nach Hause. Das "Dörfchen" Teror ist im übrigen ein Ort mit Geschichte. Schau mal im Internet nach!

Eindrücke:


Bis bald Spanien / Portugal ! = Hasta pronto Espania / Ate logo Portugal!
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
www.tomalex-on-tour.de 2013-2019
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü